Diese Website verwendet Cookies.

Diese Cookies dienen dazu die Funktionalität und das Benutzererlebnis der Website zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können aber auch widersprechen. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bei Nutzung unserer Seite oder bei Klick auf OK akzeptieren Sie den Gebrauch von Cookies.

Ready for new perspectives
The only limit to our realisation of tomorrow is our doubt of today

Svenja Köhn

Consultant M.Sc, B.Sc.

The task of leadership is to create an alignment of strengths, in ways that make a system's weaknesses irrelevant.(Peter Drucker)

Im Oktober 2019 begann meine neue akademische LernReise im Masterstudienfach „Organization Studies“ an der Universität Innsbruck, die schließlich in eine ebenso neue berufliche Herausforderung im Kreis der TMAG führte. Als Werkstudentin lernte ich das Tätigkeitsfeld dieser erfahrenen BeraterInnen kennen, durfte mich bald in Projekte einbringen und schloss mich dem Team im Oktober fest an.

Mein Grundverständnis über wirtschaftliche Zusammenhänge und organisationale Auswirkungen erlangte ich an der Universität Regensburg mit meinem Bachelor in BWL. Da ich von der Signifikanz von Personalentscheidungen auf den organisationalen Erfolg überzeugt bin, wählte ich diesen Bereich, sprich das Human Ressource, als meinen Schwerpunkt. Außerdem nutzte ich das bayernweite Angebot der Virtuellen Hochschule Bayern (VHB), um auch über die Grenzen meiner eigenen Hochschule hinaus mehr Wissen im Bereich ‚Change-Management‘ und ‚Führung und Kommunikation im globalen Kontext‘ zu sammeln. Und weil ich einfach wissenshungrig bin, fügte ich dem Repertoire nach Abschluss meines Bachelors und bereits auf Weltreise unterwegs, noch einen Kurs zum ‚Talent-Management‘ (VHB) hintan.

Einen Blick in eine andere Welt wagte ich auch schon vor meinem ersten Studium in meiner Tätigkeit bei einem Big Player in Kapstadt, Südafrika. Einmal die Perspektive zu wechseln, zu verstehen zu lernen, wie viel unseres täglichen Verhaltens und Denkens durch unsere unmittelbare Umgebung beeinflusst und von ihr geprägt ist und darüber hinaus von anderen Kulturen einen neuen Umgang mit dem Leben und der Welt zu erfahren, waren meine größten Geschenke aus dieser Erfahrung.

Was mich antreibt und beschreibt, ist meine tiefe Faszination für Vielfalt, Vielschichtigkeit und das noch Unbekannte. Inneres Wachstum erwächst aus der Begegnung mit dem Leben und so blicke ich stets wach und aufmerksam um mich, beobachte und reflektiere und höre aktiv und interessiert zu. Achtsamkeit und Wachsamkeit sind dabei meine ständigen Begleiter und Werkzeuge. Das Studium der „Organization Studies“ erlaubte mir einen Blick hinter die Kulissen des Offensichtlichen, ein Eintauchen in ein Weltverständnis basierend auf dem Prinzip des Wandels und der Veränderung und erklärte dabei, woraus beispielsweise Stillstand und Rigidität entstehen (können). Gleichzeitig offeriertes es Anregungen und Gedankenpaläste, die bei der Lösungsfindung unterstützen und neue Denkwege anregen.

Ich schöpfe aus einem großen Schatz aus gesammelten Eindrücken und Erfahrungen und bringe mich mit Ideen und Einsatz in das Team der TMAG ein. Entwicklung ist nichts das über Nacht passiert – aber begleitet und angeleitet kann es funktionieren – und dafür setze ich mich mit Passion und Überzeugung ein!