Diese Website verwendet Cookies.

Diese Cookies dienen dazu die Funktionalität und das Benutzererlebnis der Website zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können aber auch widersprechen. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bei Nutzung unserer Seite oder bei Klick auf OK akzeptieren Sie den Gebrauch von Cookies.

Ready for new perspectives
Don´t limit your challenges, challenge your limits!

Gabriela Bodner

Mitglied der Geschäftsführung

 

„Bleib dir selbst treu und lass dich nicht verbiegen!“

 

Nach meinem beruflichen Einstieg als Einzelhandelskauffrau wechselte ich in die Bankenbranche und absolvierte die Ausbildung zur Bankkauffrau/Sparkassenfachfrau.

Immer auf der Suche nach neuen, spannenden Herausforderungen hatte ich das Glück, 2002 auf die TMAG (damalige Transformation Consulting Group) zu stoßen und schnupperte das erste Mal „Beraterluft“.
Fasziniert von dem, was man bei Menschen und in Organisationen bewirken kann, beschloss ich, tiefer in das Thema Beratung einzusteigen und an der Universität Innsbruck ein berufsbegleitendes Studium zur akademischen Personal- und Organisationsentwicklerin zu absolvieren. Dies stellte eine wichtige Ergänzung meiner kaufmännischen Kenntnisse um eine systemische Perspektive dar.

In weiterer Folge eignete ich mir Kompetenzen als Systemischer Business Coach, Achtsamkeitstrainerin und Heilpraktikerin an.

Ein weiterer spannender Schritt in meiner beruflichen Laufbahn, mit neuen Aufgaben und Herausforderungen, war mein Eintritt in die Geschäftsführung der Transformation Management GmbH im August 2019.

In meiner Beratungstätigkeit beschäftige ich mich vor allem mit folgenden Fragen:

  • Wie kann ich sinnvoll eine heterogene Gruppe an Mitarbeitenden leiten, ohne die Individualität des Einzelnen einzuengen?
  • Wie kann eine agile Teamdynamik entstehen, die innovative und kreative Impulse zulässt und zur Weiterentwicklung aller Beteiligten beiträgt?
  • Was macht Hochleistungs-Teams wirklich aus und wie können sich Teams dorthin entwickeln?
  • Welche Atmosphäre braucht es, um festgefahrene Denk- und Verhaltensmuster neu zu denken und zu gestalten?